Langstrecke Breisach: Annika Pörner verkürzt Abstand zur U19-Spitze der Leichtgewichte

Am Samstag, 18. März, fuhren die fünf HRG-Juniorinnen und –Junioren Annika Pörner, Tim Meier, Christoph Dübler, Mario Woitaschek und Cedric Deckenbach mit Trainerin Julia Fleckenstein im strömenden Regen zur Langstreckenregatta über 5.300 Meter nach Breisach. Ausrichter war der Landesruderverband Baden-Württemberg, dem 266 Bootsmeldungen vorlagen.

Direkt nach der Ankunft stand eine Trainingseinheit auf dem Wasser auf dem Programm. Nach dem Training wurden die Boote wegen des strak böigen angekündigten Windes gut gesichert.

Am Sonntag, 19. März, hieß es für Mario Woitaschek um 12:14 Uhr als erster HRG-Sportler: LOS! Woitschek, ehemaliger Leistungssportler und jetztiger Anfängertrainer, erreichte bei den leichten U19-Junioren mit einer Zeit von 25:13 Minuten Platz 26 (von 32).

Als nächstes ging Christoph Dübler an den Start. Als neuer U17-Junior in der Gruppe war er zum ersten Mal in Breisach. Er belegte mit einer Zeit von 27:06 Minuten Rang 29 (von 32) in der offenen Klasse. Opens internal link in current windowMehr lesen ...

"Baustellen in Richtung Leipzig sind erkannt"

Auf Platz zwei nach neun Monaten Regattapause: Johannes Lotz ist in sein zweites Wettkampfjahr der U23-Skuller gestartet

266 Tage Wettkampfpause liegen hinter dir. Wie hat sich das erste Rennen angefühlt? Wie war der Verlauf?

Es war natürlich ein bisschen ungewohnt, nach so langer Zeit wieder einen Wettkampf auf dem Wasser zu bestreiten. Aber ich bin ganz gut über die Strecke gekommen und konnte mal wieder antesten - eine etwas entspanntere Situation als demnächst beim großen DRV-Meeting in Leipzig.

Zwei Trainingslager in Spanien liegen als Saisonvorbereitung hinter dir. Was erhoffst du dir beim zweiten Auftritt am 1./2. April in Leipzig? Wo willst du dich einsortieren?

Auf jeden Fall schauen wir beim zentralen Ergometertest am ersten Wettkampftag darauf, unsere Bestleistung zu bringen. Mein Wert steht momentan bei 6:01 Minuten. Daher heißt es, unter die Sechs-Minuten-Marke zu fahren. Nach den Trainingslagern sind wir physisch in einer ganz guten Verfassung. Auf der Langstrecke heißt es stets, sich relativ weit vorne einzusortieren, um einen guten Startplatz für die deutsche Kleinbootmeisterschaft zu ergattern.

Zufrieden mit dem heutigen zweiten Platz im Ranking der U23-Starter?

Ich bin mit der heutigen Leistung erstmal zufrieden. Das war nicht außerordentlich gut, aber auch nicht außerordentlich schlecht. Die Baustellen in Richtung Leipzig sind erkannt. Daran werde ich in den nächsten Wochen arbeiten. Dann denke ich schon, dass ich mich Anfang April vorne einordnen kann im Vergleich der U23-Konkurrenz deutschlandweit.

Opens internal link in current windowMehr lesen ...

Langstrecke Berlin, 18. März 2017: Ergebnis BM1x
Starter
6.000 Meter
Platz 2.000 4.000 6.000
Anton Finger (Berliner RC) 1. 7:41,53 (3) 15:07.29 (1) 22:50.85 (1)
Johannes Lotz (Hanauer RG) 2. 7:40.57 (1) 15:17.52 (2) 23:01.44 (2)
David Junge (RC Potsdam) 3. 7:43.92 (4) 15:21.14 (3) 23:17.95 (3)
Albrecht Boy (Ruder-Club Tegel) 4. 7:54.85 (6) 15:34.85 (6) 23:27.30 (4)
Frederik Johne (Sport-Club Berlin-Köpenick) 5. 7:47.30 (5) 15:31.30 (4) 23:34.62 (5)
Bastian Faralisch (Berliner Ruder-Club) 6. 7:40.74 (2) 15:33.59 (5) 23:43.26 (6)
Janek Downes (Berliner Ruder-Club) 7. 8:02.34 (5) 16:03.34 (7) 24:17.34 (7)
19.03.2017

Annika Pörner verkürzt Abstand zur U19-Spitze

Am Samstag, 18. März, fuhren die fünf HRG-Juniorinnen und –Junioren Annika Pörner, Tim Meier, Christoph Dübler, Mario Woitaschek und Cedric Deckenbach mit Trainerin Julia Fleckenstein im strömenden Regen zur Langstreckenregatta über 5.300 Meter nach Breisach. Ausrichter war der Landesruderverband Baden-Württemberg, dem 266 Bootsmeldungen vorlagen. Direkt nach der Ankunft stand eine...

Kategorie: 2017, Rennrudern

18.03.2017

HRG'ler Lotz im Skiff erneut auf Platz zwei

Wie im Vorjahr hat HRG’ler Johannes Lotz den Langstreckentest auf dem Hohenzollernkanal in Berlin auf Position zwei beendet. Es siegte der letztjährige U19-Vizeweltmeister im Skiff Anton Finger (Berliner Ruder-Club), der nach 6.000 Metern mit zehn Sekunden die Bootsspitze vorn hat. 17 Sekunden hinter Lotz der Potsdamer David Junge im Sieben-Boote-Feld auf Rang drei. Zum Stelldichein der...

Kategorie: Rennrudern, 2017

15.03.2017

HRG-Juniorenabteilung startet am Sonntag in Breisach in die neue Rennsaison

Den Auftakt der Wettkampfsaison 2017 bestreiten die HRG-Rennabteilungen U17 und U19 mit vier Booten am Sonntag, 19. März, in Breisach. Beim Langstreckentest über 5.300 Meter geht es um die erste Leistungsüberprüfung der Regionalgruppe Süd des Deutschen Ruderverbandes (DRV). Ausrichter ist der Landesruderverband Baden-Württemberg, dem 266 Bootsmeldungen vorliegen. Der erste Start erfolgt um 11...

Kategorie: 2017, Rennrudern

15.03.2017

JHV 2017 verschoben

Liebe Mitglieder, aus formal juristischen Gründen müssen wir die geplante Jahreshauptversammlung am 17.03.2017 absagen. Grund: Vereinzelte Mitglieder haben nicht fristgemäß und damit satzungskonform eine Einladung zur diesjährigen JHV erhalten. Daher laden wir Sie nun zur Jahreshauptversammlung für Freitag, den 21.04.2017, um 19.00 Uhr ins Bootshaus ein. Tagesordnung: 1. Erstattung des...[mehr]

Kategorie: Bootshaus, Veranstaltungen, 2017

14.03.2017

Saisondebüt beim Hauptstadt-Meeting: HRG'ler Lotz trifft auf Olympiasieger und Newcomer

Nach mehrwöchigen Wintertrainingslagern mit den Kaderathleten des Deutschen Ruderverbandes (DRV) in Norwegen und Spanien steht für HRG-Topskuller Johannes Lotz am Samstag, 18. März, die erste Bewährungsprobe der Saison 2017 unter Wettkampfbedingungen an. Beim Langstreckentest des Landesruderverbandes Berlin im Skiff über 6.000 Meter trifft er im gemeinsamen Feld der U23-Konkurrenz und der offenen...

Kategorie: Rennrudern, 2017

18.02.2017

Sahra Noua neue HRG-Jugendvorsitzende

Die HRG-Jugend wählte in ihrer Jahreshauptversammlung am 18. Februar die 15-jährige Sahra Noua zu ihrer neuen Vorsitzenden. Sie löst Tobias Maibaum ab, der seit 2015 das Amt innehatte. Stellvertreter von Noua ist Philipp Maibaum. Lukas Malkmus ist in Zukunft für die Jugendkasse zuständig, Tim Glod und Mario Woitaschek haben das Ressort Veranstaltungen übernommen.

Kategorie: Bootshaus, 2017