DJM 2022

DJM 2022

Tag 4 - 26.06.2022

Ein tolles Rennen ist die Renngemeinschaft der Germania, Möve und HRG mit Victor und Jonas im JM 4- LG  gefahren. Bis zur 1.500 Metermarke war der zewite Platz noch drin, dann konnte allerdings das Boot des Hamburger RC Allemannia noch was drauflegen und einen schnelleren Endspurt als die Hessen fahren und kam damit mit knapp 5 Sekunden Vorsprung ins Ziel.

Leider waren die drei ersten im Einerrennen der leichten A-Juniorinnen zu stark, Amelie musste sich mit dem undankbaren 4. Platz begnügen, hatte aber auch keine Chance die Drittplatzierte zu gefährden.

Auch der JM 2- A LG musste sich mit einen vierten Platz begnügen, die Berliner und die Frankfurter Germania, ihre Viererpartner, haben immer wieder Zwischenspurts mit hohen Schlagzahlen eingelegt, die auch die Nordlichter aus Hamburg ab 1.500 m nicht mehr mitgehen konnten.

Platz 5 für den JM 4x A der Renngemeinschaft Nassovia und HRG mit Anton. Dieser Vierer konnte ebenfalls nicht mit den starken Mannschaften mit den Kaderruderern mitfahren.

Zusammenfassend kann die RG eine positive Bilanz dieser DJM ziehen, alle Boote mit RG Beteiligung sind in die A-Finale eingezogen - damit wurde das gesetzte Ziel erreicht. Der JM 4- LG bringt mit Jonas und Victor eine Medaille mit nach Hanau.

Später als erwartet kamen die DJM-Teilnehmerin, Teilnehmer und Begleitungen in Hanau an. Berthold fasste die Ereignisse der vergangen Tagen noch einmal zusammen. Auch er hob die besondere Leistung vor, dass es alle Boote in die Endläufe geschafft haben und dort keiner den letzten Platz belegt hat.
Gemeinsam mit den Vertretern der Möve Großauheim wurde dann noch gemeinsam gefachsimpelt und bei kühlen Getränken der laue Abend genossen.

Tag 3 - 25.06.2022

Mit einem vierten im SM 4x B LG und einem fünften Platz im SM 1x B LG sind gestern die DJM 2022 für Tim zu Ende gegangen. Er hatte sich sicher bessere Ergebnisse erhofft.

Tag 2 - 24.06.2022

An diesem schwülen Freitag konnten sich alle Boote mit RG-Beteiligung über die Hoffnungsläufe für die jeweiligen A Finale qualifizieren. Tim Meier hat seinen Hoffnungslauf gewonnen, dem JM 2- A LG hat ein dritter Platz im Hoffnungslauf gereicht und der JM 4x A hat in einem Wimpernschlagfinale den für den Einzug ins Finale notwendigen 2. Platz geschafft.

Tag 1 - 23.06.2022

Ein tolles Rennen ist Amelie in der Hitze dieses nachmittags gefahren, vom Start weg hat sie sich mit ihrer Konkurrentin Svenja Boldt von der RG RC Berlin abgesetzt, bei 500 Metern hatten die beiden schon einen Vorsprung vor dem Rest des Feldes. Bis zur 1.500 Metermarke war es noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Leichtgewichten, Amelie konnte  auf den letzten 500 Metern die Schlagzahl erhöhen und kam mit 16 Sekunden vor der Berlinerin ins Ziel. Damit schaffte sie den direkten Einzug ins A-Finale am Sonntag, da das Halbfinale entfällt.
Platz 5 im Vorlauf bedeutet für Tim den Einzug in den Hoffnungslauf am morgigen Freitag.

Im Rennen JM 2- A LG A mussten sich Victor und Jonas der starken Konkurrenz des RC am Wannsee und der RG Germania geschlagen geben, sie belegten Platz 3. Auch für die beiden heißt es nun, dass sie morgen den Weg über den Hoffnungslauf nehmen müssen.

Auch der JM 4x A mit Anton und der Renngemeinschaft Nassovia müssen in den Hoffnungslauf um weiterzukommen.

Deutsche Juniorenmeisterschaften, Deutsche Jahrgangsmeisterschaften U17 und U23 auf dem Fühlinger See in Köln

An diesem Wochenende steht der Höhepunkt der Saison 2022 in Köln auf dem Fühlinger See an. Mit drei Ruderern, einer Ruderin und einem Neumitglied, der jedoch noch nicht für die RG startberechtigt ist, ging es am heutigen Mittwoch auf die Regattastrecke nach Köln.

Unsere RBL-Steuerfrau Katharina Golüke wird Peter Stall in Köln bei der Betreuung des Teams unterstützen.
Die Renngemeinschaft der JMA 4x, mit Anton Gerner und drei Ruderern der Nassovia, treten gegen 10 Boote an. Nach den bisherigen Saisonergebnissen haben sie sehr gute Chancen das A-Finale zu erreichen. In Duisburg war das Boot der Renngemeinschaft das schnellste Vereinsboot, die weiteren Boote in diesen Rennen waren mit Ruderern der Rangliste besetzt. Die dort gefahrene Zeit ist für das Finale durchaus konkurrenzfähig, ob es aber für den Sprung aufs Treppchen reicht bleibt abzuwarten.

Amelie Müller wird im JFA 1x LG im Feld mit 17 Booten starten. Ihr Ziel ist das Erreichen des A-Finales. Allerdings konnte sie in diesem Jahr noch nicht als LG starten, daher ist eine genaue Einschätzung schwierig.

Jonas Frei und unser neues Mitglied Victor Colhoun, der diese Saison noch für die Möve Großauheim startet, werden im JMA 2-gegen acht Boote an den Start gehen. Nach den Ergebnissen in Köln und Duisburg sind Medallienchancen vorhanden, in Köln belegte der Zweier in seinen beiden Rennen jeweils Platz 2, in Duisburg konnte er sogar ein Sieg eingefahren werden.

Außerdem bilden Jonas und Victor mit der Frankfurter Germania eine Renngemeinschaft im JMA 4-, und treffen auf ein fünf Bootefeld.
Krankheitsbedingt konnte der Vierer in seiner endgültigen Aufstellung erst nach der Duisburger Regatta wieder in vollem Umfang trainieren. Daher wird mit einer Leistungssteigerung gerechnet, in Duisburg wurde der zweite Platz nur knapp verpasst, das lässt alles offen.

Tim Meier wird in zwei Bootsklassen bei den Leichtgewichten an den Start gehen, im SMB 1x LG trifft er auf 13 Boote und im SMB 4x LG auf 4 Boote. Derzeit trainiert Tim am Stützpunkt in Offenbach, in beiden Rennen ist Ziel die Teilnahme am A-Finale, im SMB 4x LG könnte es auch um eine Medaille gehen.

Am heutigen Mittwoch geht es los nach Köln, die Stimmung im Team ist gut, wir wünschen dem ganzen Team viel Erfolg und das Quäntchen Glück, das es am Ende manchmal für ein gutes Ergebnis braucht.

Rennen Nr.RennenVorlaufHoffn.-
lauf
HalbfinaleFinale
14
JF 1x A LG
Amelie Müller
Sieg------Platz 4
16
JM 2- A LG
Rgm. Hanauer RG / RC Möve Grossauheim
Jonas, Victor
Platz 3Platz 3 Platz 4
115
SM 1x B LG
Tim
Platz 5Sieg Platz 5
18
JM 4x A
Rgm. Nassovia Höchst/HRG
Clemens König, Jasper Wolff, Erik Janssen, Anton Gerner
Platz 3Platz 2 Platz 5
9
JM 4- A LG
Rgm. Frankfurter RG Germania / RC Möve Grossauheim / Hanauer RG
Keno Salzmann, Victor Colhoun, Paul Josenhans, Jonas Frei
  Platz 3🥉 Bronzemedaille
Platz 3
121
SM 4x B LG
Rgm. Hanauer RG / Offenbacher RG Undine / Lübecker RG /
Frankfurter RG Germania
Tim Niclas Meier, Leo Skoberne, Erik Reimer, Tillmann Riess
  Platz 3Platz 4