Langstrecke Dortmund

Johannes Lotz, Tim Meier und Paul Busch stellen sich in Dortmund dem Langstreckentest, dem Leistungsvergleich der deutschen Ruder-Elite.
Die Dortmunder Langstrecke ist der traditionelle Leistungstest der  deutschen Ruderelite im Herbst. Bei der zentralen DRV-Kaderüberprüfung  müssen die Sportlerinnen und Sportler 2.000 Meter auf dem Ergometer  zurücklegen. Am Folgetag rudern sie dann 6.000 Meter auf dem  Dortmund-Ems-Kanal. Parallel starten am ersten Tag die besten Ruderer  Nordrhein-Westfalens auf der NWRV-Langstrecke.

(01.12.2018) Der  Zwischenstand aus Dortmund für unsere HRG Athleten:

Paul Busch belegte im schweren JM B 1x auf der NRW Langstrecke den 4ten Platz. Ein Top Ergebnis unter der starken Konkurrenz!

Tim Meier fährt auf dem Ergo bei den Senioren leicht mit 6:38 auf 2.000m Bestzeit!

Morgen absolvieren Johannes Lotz im Männer-Einer, Tim Meier und Cornelius Becker (Gießener RG) im Zweier ohne der Leichtgewichte die Langstrecke.

Weiter Informationen: https://www.2000meter.de/

Live Ergebnisse: https://www.rchd1898.de/rudern/langstrecke-drv-nwrv-leistungstest-rennrudern-nationalteam.html