2021: Rund ums Bootshaus

Zusammenfassung der Berichte Rund ums Bootshaus aus dem Jahr 2021


Hochwasser 2021

(06.02.2021) Eine Woche später ist das Wasser im Main weiter gestiegen - Mario war wieder mit der Drohne unterwegs und hat uns die Bilder überlassen. Auch an dem untergegangenen Bootsverleih der Firma Aquafun ist er vorbeigeflogen.

(31.01.2021) Der viele Regen und die Schneeschmelze lassen den Main wieder über die Ufer treten. Da derzeit nur wenige Mitglieder an den Verein kommen, kann sich jeder hier die Lage ansehen.
Die Bilder von oben wurden uns von Mario zur Verfügung gestellt. Bitte das Urheberrecht beachten.

Nicola Maibaum

Bilder vom 31.01.2021


Nur wenig los am Bootshaus

(10.02.2021) Im Moment ist das Bootshaus eher im Winterschlaf, leichtes Hochwasser, eisige Kälte und Corona lassen nur wenige Aktivitäten zu.

Aber Langeweile bringt die ambitionierten jungen Erwachsenen auf lustige Ideen, eine Werbung für die RG, die auch gut aus der Luft zu sehen ist, aufgenommen mit der Drohne.

Video vom Bootshaus im Winter . . .


Frühjahrsputz an der Petternwirtschaft

(20.03.2021) Passend zum Frühlingsanfang hat die Trainergruppe Tobias Maibaum, Peter Stall, Mario Woitaschek, verstärkt durch Philipp Maibaum, den Winter aus der Petternwirtschaft vertrieben und alles wieder auf Vordermann gebracht.

Video vom "Frühjahrsputz" . . .


Jahreshauptversammlung 2021

Die HRG hat wieder einen Vorsitzenden und ein komplettes Vorstandsteam. Das ist das Ergebnis der diesjährigen JHV. Die Betonung liegt in diesem Fall auf Vorstandsteam, denn nur unter dieser Bedingung ist Berthold Ocker angetreten die seit 3 Jahren vakante Position des Vorsitzenden zu übernehmen.

(18.07.2021)  Seit 2018, als der damalige Vorsitzende Frank Arnold zurückgetreten ist, haben die stellvertretenden Vorsitzenden Sport – Berthold Ocker, Verwaltung – Nicola Dekorsy-Maibaum und Finanzen – Werner Marquardt die Vereinsgeschäfte geführt. Nachdem im letzten Jahr keine JHV stattfinden konnte, haben die drei Stellvertretungen den Verein ein weiteres Jahr geführt.

Niedrige Inzidenzzahlen und das gute Wetter haben es ermöglicht, dass die JHV 2021 auf der Terrasse des Bootshauses mit ca. 45 Mitgliedern durchgeführt werden konnte.

In seiner Einleitung blickte Berthold Ocker auf die Ereignisse in den beiden vergangenen Jahren. Er ließ sowohl das Ehemaligentreffen zum 140-jährigen Jubiläum 2019 wie auch den Blau-Weiß-Ball 2020 mit der bisher höchsten Besucherzahl nicht unerwähnt. Einen Ausblick auf ein Stiftungsfest 2021 konnte er nicht geben, hofft jedoch, dass 2022 wieder ein Stiftungsfest stattfinden kann. Fest geplant ist eine Interne Regatta am 28.August 2021, die derzeit in Vorbereitung ist und für die die notwendigen Hygienekonzepte erstellt werden.

Im weiteren Verlauf gaben die stellvertretenden Vorsitzenden ihren Rechenschaftsbericht ab. Im Bereich Verwaltung ist ein hoher Verlust an Mitgliedern zu verzeichnen, mit dem in der Pandemie alle Vereine zu kämpfen haben. Der Finanzbericht ergab, dass die RG finanziell gut aufgestellt ist. Gleichzeitig führt Werner Marquardt aus, dass er zur anstehenden Wahl nicht mehr zur Verfügung steht.

Nach der Entlastung des Vorstands dankte Berthold Ocker dem stellvertretenden Finanzen Werner Marquardt für seine Arbeit in den vergangenen Jahren, wohl wissend dass diese nicht immer einfach war.

Ein weiterer Dank ging an Hermann Priester, der seinen Rücktritt von der Führung der Ruderschule für Erwachsene mitgeteilt hatte, für den Aufbau und das langjährige Engagement in diesem Bereich.

Vor der Wahl des ersten Vorsitzenden war es Berthold Ocker ein Anliegen seine Motivation und seine Erwartungen an das Amt und die Mitgliedschaft herauszustellen.

Eine Voraussetzung für die Übernahme der Position ist, dass sich ein komplettes Vorstandsteam findet. Allen Mitgliedern muss klar sein, dass der Verein kein Dienstleistungsunternehmen ist, also man kein Kunde ist sondern Teil des Vereins. „Alles was der Verein leistet muss von den Mitgliedern erbracht werden. Meine Erwartungshaltung ist, dass jeder sich überlegt, wie er sich in den Verein einbringen kann“ führte Berthold weiter aus. „Ich trete für große Gruppen ein, denn nur diese machen den Verein stark, und ich stehe für eine breite Jugendarbeit,“ beendete er seine Ausführungen.

In der anschließenden Wahl wurde er einstimmig gewählt. Für die einzelnen Ressorts standen zur Wahl als stellvertretender Vorsitzender Sport Ulrich Diehl, der schon seit Kinderzeit Vereinsmitglied ist und den Sport bereits in den letzten Jahren tatkräftig unterstützt hat. Als stellvertretende Vorsitzende Finanzen Siegrun Stall, die über das Elternrudern zur RG gekommen ist und auch schon seit Jahren den Vorstand in der Organisation von Veranstaltungen unterstützt hat. Als stellvertretende Vorsitzende Verwaltung stellte sich Nicola Dekorsy-Maibaum zur Wiederwahl, sie hat das Amt bereits seit sechs Jahren inne und ist zudem zuständig für die Medienarbeit im Verein.

Der Ehrenvorsitzende Hermann Priester dankte den neuen und den erfahrenen Vorstandsmitgliedern für ihre Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen.

Der neue Vorsitzende schloss die Veranstaltung mit dem Rudergruß.

Der neue Vorstand: v.l.: Ulrich Diehl, Nicola Dekorsy-Maibaum, Siegrun Stall, Berthold Ocker

Interne – Bericht

Tolle Stimmung bei der Internen Regatta

(28.08.2021) „Das war eine tolle Veranstaltung“. „Endlich konnten wir uns mal wieder treffen“. „Das hat heute Spaß gemacht heute.“

So lauteten die Kommentare beim abschließenden geselligen Beisammensein bei Wein, Bier und Musik am Abend nach der Internen Regatta 2021.

Ein gut durchdachtes Hygienekonzept und viele motivierte Helferinnen und Helfer haben es möglich gemacht, dass diese Interne Regatta 2021 stattfinden konnte. Knapp 140 Personen standen am Ende der Veranstaltung auf den Registrierungslisten. Durch großzügige Spenden im Vorfeld war es möglich, alle während der Rennen kostenlos zu bewirten.

Als einziger Hanauer Ruderverein fahren wir noch unsere Vereinsmeisterschaft aus. Dreizehn Rennen, die teilweise, wegen der hohen Anzahl an Meldungen, Vorläufe erforderten, waren für den Nachmittag vorgesehen.

Neu war der Zusatzwettbewerb auf dem Ergo „Schlag den Tobi“. Tobias Maibaum ist derzeit der schnellste Ergofahrer der RG und hat alle Mitglieder herausgefordert ihn zu schlagen. Dazu konnten die Herausforderer über den Nachmittag die 500 m auf dem Ergo abliefern. Tobias ist dann als letzter Fahrer vor der Siegerehrung gefahren – seine Zeit 1:20,8 Min. und hat damit seine Top-Form bestätigt, den zweiten Platz mit 1:26,8 belegte Ben Sachs. Damit wird Tobias auch im nächsten Jahr wieder der Herausforderer sein.

Seinen Titel als Vereinsmeister konnte Tim Meier in einem engen Rennen gegen Christoph Dübler verteidigen.

Spannend ging es auch im Rennen 8, dem Vereinsdoppelzweier, zu. Mit einem knappen Vorsprung konnte sich das Team Tim Meier und Tobias Maibaum vor den beiden Booten von Peter Stall und Mario Woitaschek sowie Philipp Maibaum und Christoph Dübler, die fast zeitgleich ins Ziel kamen, durchsetzen.

Ein paar Überraschung gab es auch, so setzte sich im Rennen Trainer gegen Athleten, das Athleten-Boot mit Tim Meier, Anton Gerner, Jonas Frei, Christoph Dübler und Amelie Müller durch.

Im Rennen Achter für Alle konnte das Boot um Mario Woitaschek mit seiner Kindergruppe, unterstützt von Frank Schreiber gegen die rennerfahrenen Master-Ruderinnen und -ruderer einen deutlichen Sieg einfahren.

Große Begeisterung gab es wieder beim Ausfahren der Trimmi-Staffeln, schon beim Start gab es Probleme beim Befestigen des Skulls und das erste Bad im Main. Der Rollsitz der Tigerente wurde bei einem Wechsel kurzerhand auf den Steg geworfen – weiter ging es auf der blanken Rollschiene. Für die Zuschauer ein Spektakel ganz nach ihrem Geschmack. Die Tribüne tobte, das Mitleid für die Gekenterten hielt sich in Grenzen, diese nahmen es mit Humor.

Nach der Siegerehrung hat uns die Band Amarank mit Celtic Folk Music unterhalten, bei Gegrilltem, selbstgemachten Salaten, Wein und Fassbier wurde bis zum einsetzenden Regen am späten Abend gemütlich unter der Bootshalle der schöne Abend genossen.

Nicola Dekorsy-Maibaum

Ergebnisse der Rennen finden sich hier...

Ergebnisse "Schlag den Tobi" finden sich hier...

Video Ergo-Rennen - "Schlag den Tobi" hier. . .

Bilder vom Motorboot: Bilder vom Bootsplatz: Bilder Siegerehrung:

Hausputz

(30.10.2021) 30 Helferinnen und Helfern haben heute beim Hausputz geholfen. Die Umkleideräume wurden gründlich gereinigt, Fenster geputzt, draußen wurden die Beete gesäubert und mit großem Gerät die Büsche herunter geschnitten. Ein besonderer Dank geht an die Kinder- und Juniorengruppe, die besonders engagiert geholfen haben die Büsche zurückzuschneiden.

Video Gartenarbeit . . .


Abrudern

(31.10.2021) Corona hat im Frühjahr das Anrudern verhindert, umso schöner, dass das Abrudern stattfinden konnte.

Bei herrlichem Sonnenschein haben sich 30 RGler am Bootshaus getroffen, um gemeinsam aufs Wasser zu gehen. Die Juniorinnen und Junioren haben mit Tobias eine Trainingseinheit absolviert, Mario war im Motorboot dabei und hat mit seiner Drohne tolle Bilder gemacht.

Drei Vierer und ein Dreier haben sich auf den Weg zur Möve gemacht, um dort bei einem kühlen Getränk, Brezeln und Suppe die Saison mit netten Gesprächen auf der Terrasse ausklingen zu lassen.

Mit Schiebewind ging es gegen Mittag zurück, um am Bootshaus die Veranstaltung ausklingen zu lassen.

Video Abrudern . . .