Ruderbundesliga - Dritter Renntag

Finals

Am Ende wurde es Platz 14. Krefeld konnte noch mehr Kräfte am Ende der Saison mobilisieren.
Platz 14 ergab für die Gesamtwertung 4 Punkte, so dass die gesamte Saison für den Sportstadtachter nun mit Platz 14 endete.
Das Team war natürlich enttäuscht und hatte mit einer besseren Bewertung gerechnet, leider waren einige der ganz starken Ruderer aus dem Team verhindert oder verletzt.
Immer wieder betonten, die Moderatorin und der Moderator, dass Hanau durchaus ein vorderer Platz zuzutrauen ist.
Nun wird aber nach vorne geschaut, am nächsten Wochenende gibt es das Heimspiel in Großauheim, für Frank und Moritz geht es nach Bled, Anfang Oktober ist die Hessenmeisterschaft in Krefeld und zum Abschluss geht es für einige der RBLer noch zu den Deutschen Sprintmeisterschaften nach Bremen.

Video von der Ehrenrunde . . .

Die Ergebnisse des letzten Renntags und das Gesamtergebnis sind hier zu finden . . .


Halbfinale

Deutlicher Sieg gegen den Dortmunder Hansaachter. Nun geht es um das Ausfahren der Plätze 13 und 14 gegen Krefeld.

Viertelfinale

Wieder ein Zielfotorennen gegen Mainz, aber leider mit dem schlechteren Ende für den Sportstadtachter Hanau. Acht Zehntel fehlten am Ende.  Nun geht es im Halbfinale um die Plätz 13 bis 17 gegen Hansa Dortmund.


Achtelfinale

Es hat leider nicht zum Sieg gereicht, drei Zehntel waren die Männer aus Minden schneller als die aus Hanau. Im Viertelfinale erfolgt die Neuauflage des Hoffnungslaufs. Der Sportstadtachter startet wieder gegen den Mainzer Achter. In der Endplatzierung geht es nun um die Plätze 9-17.


Hoffnungslauf

Ein ganz knapper Sieg hat den Einzug ins Achtelfinale gebracht. Dort geht es gegen den Melittaachter Minden.

Zeitfahren

Es herrschen gute Bedingungen in Münster, angenehme Temperaturen und Schiebewind.

Im Zeitfahren ging es gegen den Erstplatzierten Münster-Achter, der seiner Favoritenrolle durchaus gerecht wurde. Mit 2,5 Sekunden Abstand konnten die Hanauer den Münsteranern nicht gefählich werden. Die Zeit von 55,34 Sekunden heißt für den Sportstadtachter nun Platz 11 und Hanau fährt im Hoffnungslauf 4 gegen den Mainzer Achter.

Vorschau

Mit Platz sechs in der Gesamtwertung geht es in den letzten Renntag der RBL  auf dem Aasee in Münster. Um 10:00 Uhr beginnt das Zeitfahren mit den Rennen der Frauen.
Eine Viertelstunde später starten die Männer in den Renntag. Im Zeitfahren tritt der Sportstadtachter Hanau um 10:39 Uhr gegen den Tabellenführer Münster an. Ein Sieg gegen die Münsteraner ist unwahrscheinlich, jedoch könnten die Hanauer im Sog des Münsteraner Bootes eine gute Zeit herausfahren und sich vielleicht damit den Hoffnungslauf sparen.

Zu dem Team des dritten Renntags gehören: Christoph Dübler, Daniel Thiem, Remig Halama, Daniel Kaiser, Moritz Schneider, Philipp Maibaum, Peter Stall, Frank Arnold, Marc Wenzel, Tim Glod, Tim Meier, Jens Raab und Stf. Kerstin Büttner

Der Zeitplan ist hier zu finden . . .

Die Startliste Zeitläufe ist hier zu finden . . .

Und auch dieser Renntag wird über Sportdeutschland übertragen . . .

Die Homepage des Hanauer Sprint-Achter-Teams findet sich hier . . .

Infos zur RBL auf der Seite rudern.de . . .