Ruderbundesliga - Zweiter Renntag

Finale

Ein weiterer Sieg im Rennen um Platz 5, die Hanauer haben sich gegen die Frankfurter behaupten können, wie schon in der gesamten Saison.
Im Finalrennen sind gerudert: Alex Wenzel, Christoph Dübler, Moritz Schneider, Tobias und Philipp Maibaum, Frank Arnold, Andreas und Daniel Thiem und natürlich Steuerfrau Kerstin Büttner.
Glückwunsch, es war ein toller Renntag!!
Wir freuen und auf Münster am 11. September.

Video Rennen - Finale hier. . .

Video 1 Ehrenrunde hier. . .

Video 2 Ehrenrunde hier. . .

Alle Starterlisten und Ergebnisse hier. . .

Alle Fotos: Detlev Seyb/Maren Derlien/Ruder-Bundesliga

Halbfinale

Sieg im Halbfinale, mal wieder ein ganz enges Rennen, vier Hundertstel Vorsprung haben die Hanauer herausgefahren - und der Sieg war gesichert. Spannung pur für die Zuschauer.
Nun geht es um Platz 5 oder 6 im Finale.

Video Rennen - Halbfinale hier. . .

Viertelfinale

Gegen den starken Münsteraner Achter hatte der Sportstadt Achter keine Chance, mit einer Länge hat Münster Hanau geschlagen. Nun geht es im Halbfinale um die Plätze 5-8. Diesmal bestand die Mannschaft aus Kerstin Büttner, Marc Wenzel, Frank Arnold, Christoph Dübler, Peter Stall, Andreas und Daniel Thiem sowie Alexander und Konstantin Wenzel.

Achtelfinale

Im Achtelfinale mit schneller Zeit zum nächsten Sieg gegen den DER TU Dresden Achter gefahren. Heute sind die Männer im Sportstadt Hanau Achter bärenstark unterwegs. Damit wird es nach der Mittagspause für die Hanauer um Platz 1-8 gehen. Allerdings müssen sie im Viertelfinale gegen den Sieger des letzten Renntages fahren, den Münster-Achter.
Die Steigerung der Zeiten des SportstadtAchter lassen Hoffnung aufkeimen, im Achtelfinale war unser Boot nur sieben Zehntelsekunden langsamer als die Münsteraner im Zeitfahren. Allerdings haben diese ein Rennen weniger in den Knochen.
Um 14:52 werden wir es sehen wie sich unser Team über die Mittagspause regenerieren konnte - wir drücken natürlich die Daumen!!

Video 1 Rennen - Achtelfinale hier. . .

Video 2 Rennen - Achtelfinale hier. . .

Hoffnungslauf

Deutlicher Sieg gegen den Dortmunder Hansa-Achter im Hoffnungslauf!

In diesem Rennen waren im Team Steuerfrau Kerstin Büttner, Daniel Thiem, Philipp und Tobias Maibaum, Marc Wenzel, Mario Woitaschek, Moritz Schneider, Alexander Wenzel und Christoph Dübler im Boot.

Video 1 Rennen - Hoffnungslauf hier. . .

Video 2 Rennen - Hoffnungslauf hier. . .

Zeitfahren

Mit einer starken Leistung ist der Sportstadtachter in den zweiten Renntag eingestigen. In Lauf 8 hat unser Team gegen die favorisierten Gießener einen Überraschungssieg eingefahren. Das Video zeigt die tolle Leistung unseres Achters. Nach dem Zeitfahren liegen sie nun auf Platz 9, hatten auf eine schnellere Zeit und damit einen besseren Platz für die Ausgangssituation gehofft. Nun muss der Sportstadt-Achter in den Hoffungslauf geben den Hansa-Achter aus Dortmund.
Neben der Steuerfrau Kerstin Büttner saßen Daniel und Andreas Thiem, Philipp und Tobias Maibaum, Mario Woitaschek, Moritz Schneider, Alexander Wenzel und Christoph Dübler im Boot.

Live-Ergebniss finden sich hier. . .

Video des ersten Rennen - Zeitfahren hier. . .

Ruderbundesliga - Zweiter Renntag - Vorschau

(17.08.2021) Es ist wieder Achterzeit! Der zweite Renntag der RBL steht vor der Tür, Austragungsort des zweiten Renntags ist das Wasserstraßenkreuz in Minden.

Am kommenden Samstag geht es um kurz nach 9 Uhr mit dem Startsignal "Achtung....Los" wieder rund. Zuerst treten die Frauen im Zeitfahren gegeneinander an. Im Anschluss sind die Männer an der Reihe, um 9:30 springt die Ampel von rot auf grün für den Hanauer Sportstadtachter. Wie am vergangenen Renntag geht das Hanauer Boot mit der Startnummer 15 ins Rennen und fährt im Zeitlauf 8 gegen das in Dortmund viertplatzierte Boot aus Gießen. Insgesamt sind 17 Männerboote am Start.

Nach dem Zeitfahren beginnt wieder das komplizierte System, nach dem die Boote eingeteilt werden. Am vergangenen Renntag lagen die Plätze vier bis acht keine halbe Sekunde auseinander. Nach dem siebten Platz beim Zeitfahren in Dortmund, heißt es für den Sportstadt Achter bereits im Zeitfahren alle Kräfte zu mobilisieren.
In den letzten Tagen wurde im Training akribisch dran gearbeitet direkt vom Start weg zu kommen, sodass keine Zeit verloren geht.

Nach den schlechten Bedingungen in Dortmund erhofft sich das Team nun bessere Wetterverhältnisse und einen fairen Rennablauf.
Ziel für den zweiten Renntag ist ein Platz in der ersten Hälfte des Starterfeldes.

Der Sportstadtachter Hanau fährt in der Besetzung RG mit Tobias und Philipp Maibaum, Marc Wenzel, Peter Stall, Mario Woitaschek, Moritz Schneider, Frank Arnold, Christoph Dübler und Kerstin Büttner. Komplettiert wird das Team durch die Möver Ruderer Andreas Thiem, Daniel Thiem, Alex Wenzel und Konstantin Wenzel.

Und auch dieser Renntag wird über Sportdeutschland übertragen . . .