Mitteilung zur aktuellen Situation

(08.3.2021) Mit der neuen Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom Land Hessen sind ab dem 8.3.2021 die Regeln für den Sport angepasst worden.

Die Verordnung besagt:
Der Freizeit- und Amateursport ist auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur alleine oder in Gruppen mit aus dem Kreis der Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Personen gestattet; dazu gehörige Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren bleiben unberücksichtigt. Bei Begegnungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Kindern bis einschließlich 14 Jahren ist der Sport auf ungedeckten Sportanlagen in Gruppen unabhängig von der Personenzahl erlaubt. Der Trainings- und Wettkampfbetrieb des Spitzen- und Profisports sowie der Schulsport sind nur gestattet, sofern diesen ein umfassendes Hygienekonzept zugrunde liegt und die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene beachtet werden.

Was bedeutet das nun für uns?

Ab dem 8.3. kann auch wieder im Vierer auf das Wasser gegangen werden. Allerdings darf die Besatzung aus maximal 2 Haushalten stammen. Ansonsten ist weiterhin das Training im Einer und Doppelzweier möglich.

Seit dem Dezember konnten wir schon mit unseren Landeskaderathleten ein reguläres Training durchführen. Das bleibt unverändert.

Ab dem 8.3. dürfen wir nun auch wieder das Kindertraining aufnehmen.

Jugendliche Mitglieder dürfen ohne Aufsicht nicht auf das Wasser gehen.

Die Umkleiden bleiben weiterhin geschlossen und auf dem Vereinsgelände muss ein Sicherheitsabstand von 1,5 m eingehalten werden.

Die Toiletten können genutzt werden. Im Bootshaus muss entweder eine medizinische Maske oder alternativ eine FFP2 Maske getragen werden.

Ruderordnung mit den Regelungen (gültig ab dem 08.03.2021):

Aktuelle Informationen zu Corona des Landes Hessen . . .