Mitteilung zur aktuellen Situation

(02.11.2020) Mit der 21. Verordnung zur Bekämpfung  des Corona Virus vom Land Hessen vom 31.10.2020 sind nun weitere Einschränkungen im Ruderbetrieb notwendig.

Die Verordnung besagt: Der  Freizeit-  und  Amateursportbetrieb  auf  und  in  allen  öffentlichen  und  privaten Sportanlagen ist mit Ausnahme der Sportausübung allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand untersagt.

Der Vorstand hat beschlossen den regulären Trainingsbetrieb ab dem 2. November 2020 einzustellen.

Es ist zwar weiterhin möglich im Einer oder Zweier auf das Wasser zu gehen, bzw. in größeren Bootsklassen, wenn alle Ruderer/innen dem gleichen Hausstand angehören.

Jugendliche Mitglieder dürfen ohne Aufsicht nicht auf das Wasser gehen.

Eine Verabredung in einer Gruppe ist nicht zulässig. Die Ergometer können allein oder zu zweit im Freien unter der Terrasse und unter den Umkleideräumen genutzt werden.

Die Motorboote sind gesperrt, da beim Herausholen der Boote mehr als zwei Personen notwendig sind.

Auf dem Vereinsgelände muss ein Abstand von 1,5 m gehalten werden. Die Umkleideräume, Duschen und der Ergoraum sind weiterhin geschlossen.

Im gesamten Bootshaus gilt weiterhin Maskenpflicht.

Ruderordnung mit den Regelungen (gültig ab dem 02.11.2020):

Regelungen des Landes Hessen ab dem 02.11.2020. . .