Julia Fleckenstein verlässt die HRG

Mit Beginn der Sommerferien hat sich Julia als Trainerin der RG verabschiedet. Ihr Weg führt sie zu ihrem künftigen Mann nach Kassel.

Am letzten Schultag hat die Trainingsgruppe für Julia nach ihrem letzten Training ein Abschiedsgrillen organisiert.

Dort überreichten die Juniorinnen und Junioren ein gefülltes, selbstgebasteltes Sparschwein für einen schönen Neustart in den neuen Lebensabschnitt. Außerdem noch ein Skull mit allen Unterschriften der Trainingsgruppe, einen Blumenstrauß in RG-Farben und als Highlight eine Tasse mit dem Abschlussfoto der Regatta Kassel aus dem letzten Jahr. „Die wird künftig dauerhaft unter meiner Kaffeemaschine stehen“, sagte Julia gerührt.

Natürlich konnte der Vorstand Julia auch nicht einfach ziehen lassen. Berthold Ocker zog in einer launigen Ansprache Bilanz über die letzten 3 Jahre, dabei kamen Zahlen und Daten natürlich nicht zu kurz. So konnte Julia von 2016 bis 2019 für die RG 263 Siege einfahren. Dabei ragte das Jahr 2019 mit 87 von 109 eingefahrenen Siegen in einer Saison heraus. Für die kommenden Trainer ein zu knackender Benchmark betonte Bertold augenzwinkernd Richtung Tobias, Peter und Cedric, dem neuen Trainerteam.

Zu ihrer Bilanz gehören sieben Gold-, 15 Silber- und 12 Bronzemedaillen bei der Hessenmeisterschaft sowie fünf Medaillen bei der DJM, mit denen sie Tim Meier, Christoph Dübler und Paul Busch aufs Siegerpodest geführt hat.

Mit einem B- und A-Schein hat sich Julia umfassend weitergebildet, leider nimmt sie ihr Know-how nun mit nach Kassel. Aber sie war nicht nur als Trainerin tätig, sie und ihr Vater haben die RG auch materiell unterstützt, so haben wir ihnen die blauen Böcke, das Einerlager, die Lichtleiste am kleinen Hänger und einen Einer zu verdanken.

Berthold hob weiterhin den großartigen ehrenamtlichen Einsatz, den sie und alle Trainerinnen und Trainer im Leistungsspot erbringen hervor: „Das ist kein Traumjob, es ist Knochenarbeit. Freitags nach Hamburg zu fahren, nach einem anstrengenden Regattawochenende sonntags um Mitternacht wieder in Hanau anzukommen und am nächsten Tag wieder in den „normalen“ Job zu müssen. In der Regattasaison geht es danach noch weiter, montags muss abgeladen werden, bis dienstags Abend muss die Meldung für die nächste Regatta gemacht werden, da mittwochs Meldeschluss ist. Daneben sind die Trainerinnen und Trainer auch ständig gefragt als Bootswarte, Kassenwarte, Verantwortliche für die Einhaltung von Regeln sowie Psychologen in allen Lebenslagen und und. Für dieses allumfassende Engagement möchte ich mich als Verein herzlich bei dir bedanken“.

Der Vorstand übergab Julia einige Präsente, zur Unterstützung der Einrichtung ihrer Wohnung sowie einen Stadtführer und eine passende Karte, damit sie Kassel und das Umland kennenlernen kann.

Ganz gerührt bedankte Julia sich: „Schon allein die Organisation der Feier von Euch Junioren ist ein großartiges Geschenk für mich, vielen Dank euch allen für die tollen Geschenke und den schönen Abend.“

Damit ging es in einen langen Grillabend an einem lauen Sommerabend rund um die Petternwirtschaft.