Kleinbootüberprüfung in Hamburg-Allermöhe

(25./26.05.) Bei der zweiten DRV Kleinbootüberprüfung für die U23 Junioren startet Johannes Lotz in Hamburg-Allermöhe. Hier werden die Weichen gestellt für die Qualifikation zum Saisonhöhepunkt, der diesjährigen WM in Sarasota (Florida). Mit einem dritten Platz im Finale hat sich Johannes in die enge Auswahl für die WM der U23 Athleten gebracht.
Am heutigen Sonntag wurden verschiedene Bootsbesetzungen vom Bundestrainer gesetzt.  Johannes startete im im Doppelzweier Henrik Runge (Hamburg). Das Duo dominierte das Feld und kam als klarer Sieger ins Ziel. Die beiden schnellsten doppelzweier wurden im Anschluss zu einem Doppelvierer zusammengesetzt. Mit hessischer Dominanz (Johannes Lotz, Marc Weber (Gießen)) sowie Henrik Runge (Hamburg) und Moritz Wolff (Berlin) kamen die schnellsten Einzel- und Doppelstarter mit vier Sekunden Vorsprung vor dem Gesamtfeld als Sieger ins Ziel.  
Tim Meier und seinen Gießener Partner Cornelius Becker haben im Zweier ohne LG mit einem dritten Platz am Samstag das Finale erreicht und kamen dort als 5. Boot über die Ziellinie. Von den Bundestrainern wurden sie für ein Relationsrennen mit der RGM Köln/Münster ausgewählt und komplettieren einen Vierer, der mit einem dritten Platz eine positive Bilanz ziehen konnte.

Die anderen A- und B-Juniorinnen und -Junioren trainieren dieses Wochenende in Hanau, um sich für die internationale Juniorenregatta am 01. und 02. Juni in Hamburg vorzubereiten.

Weitere Informationen gibt es von Stefan Lotz hier . . .

Meldeergebnis ist hier veröffentlicht . . .