Juniorenregatta Köln

(18.05/19.05) Erster Sieg am frühen Morgen in Köln für Junioren B Doppelzweier mit Ben Sachs und Jonas Ptaschek, im Laufe des Tgrs sind noch weitere Siege in den jeweiligen Abteilungen dazu gekommen:

🥇 JM B 2x Ben Sachs, Jonas Ptaschek
🥇 JF B 1x LG Amelie Müller
🥇 JM B 2-Paul Busch, Felix Klingenberg (Mühlheimer RV)

Sonntag, 19.05.2019
UhrzeitRennenAbteilungNamePlatzierung
8:20-8:3652 JM B 2x3Ben Sachs, Jonas PtaschekSieg
8:56-9:0455 JF B 2x LG2Kim Schuppan, Melina Dönges3.
11:30-11:4666 JF B 1x LG5Amelie MüllerSieg
13:2271 JM B 2-2Paul Busch, Felix Klingenberg (Mühlheimer RV)Sieg
14:54-15:2276 JM A 1x4Christoph Dübler4.
16:3980 JF 4x+ B LG1.Thordis Gauß, Kim Schuppan, Amelie Müller, Melina Dönges, St. Pehchan Kapoor
Samstag, 18.05.2019
UhrzeitRennenStartnr.NamePlatzierung
09:242 JM B 2x11Ben Sachs, Jonas Ptaschek3.
09:565 JF B 2x LG4Amelie Müller, Melina Dönges4.
12:3416 JF B 1x LG10Kim Schuppan6.
13:5419 JM B 1x22Paul Busch3.
16:0326 JM A 1x18Christoph Dübler4.
17:4430 JF 4X+ B LG2Thordis Gauß, Kim Schuppan, Amelie Müller, Melina Dönges, St. Pehchan Kapoorausgefallen

An diesem Wochenende nehmen die Juniorinnen und Junioren der HRG an der Kölner Junioren Regatta auf dem Fühlinger See teil. Diesmal werden aus der Junioren-Gruppe mehr Sportlerinnen und Sportler teilnehmen als an der internationalen Münchner Juniorenregatta.
Für die A-Junioren gibt  es in Köln (anders als in München oder Hamburg) keine Ranglisten-Rennen.
Die Ranglisten-Sieger aus München starten an diesem Wochenende auf der Junioren EM in Essen auf dem Baldeneysee. Dadurch gibt es in Köln für die RGler die Gelegenheit in großen, leistungs-durchmischten Feldern zu fahren. Auch dieses Jahr sind die Meldezahlen hoch, sowohl bei den A- als auch bei den B-Junioren.  

Besonders viele unserer B-Juniorinnen und Junioren können hier Erfahrung bei einer großen Regatta sammeln. Der JM B 2x der offenen Klasse mit Ben Sachs und Jonas Ptaschek sowie Ole Hanack im JM B 1x LG werden erneut an den Start gehen. Auf der Münchner Olympia-Regattastrecke von 1972 haben diese beiden Boote in den Samstags-Rennen viel gelernt und sonntags eine solide Leistung gezeigt. In Köln haben der Doppel-Zweier und der leichte Einer Gelegenheit mit den guten Bedingungen der Regattastrecke Fühlingen wieder viel Erfahrung mitzunehmen. Paul Busch war in München noch mit seinem 2- Partner Lennart Eißer aus Wiesbaden unterwegs. Diese Zweier-Paarung hat sich in den Rennen leider nicht erwartungsgemäß präsentieren können. Daher wird sich  Paul am Samstag in Köln wieder unter die Einer-Konkurrenz  im JM B Bereich mischen und am Sonntag mit seinem neuen Partner Felix  Klingenberg vom MRV an der Start gehen. Beide Bootsklassen an einem Tag  zu fahren ist zeitlich leider nicht möglich.
Bei den jungen leichten Damen gibt es dieses Jahr eine neue zugelassene Bootsklasse, die sich noch in der Erprobungsphase befindet. Der leichte Juniorinnen Doppelvierer mit Steuerfrau/-mann (JF 4x+ LG) darf dieses  Jahr auf den großen Juniorregatten erstmals an den Start gehen.
Kritisch sehen wir im Trainerteam die Bedingungen für diese neue Bootsklasse:
Aufgrund der Vorgaben, dass die Steuerleute nicht mehr das gleiche Geschlecht wie die Mannschaft haben müssen, wurde das  Mindestgewicht für alle Bootsklassen angeglichen und auf 55 kg gesetzt. Damit sitzen in diesem leichten Doppelvierer, die Ruderinnen mit einem Durchschnittsgewicht von 52,5 kg während die Steuerfrau bzw. -mann 2,5 kg mehr wiegen muss.

Trotzdem werden wir in dieser neuen Bootsklasse gerne an den  Start gehen. In Köln gibt es nur zwei Gegenmeldungen. Wir sind gespannt, wie sich das Meldefeld bis zur Deutschen Juniorenmeisterschaft Ende Juni in Brandenburg entwickelt.
Bei unseren sechs leichten Mädels der Trainingsgruppe gibt es in Köln mehrere Varianten, die in den Einern, Zweiern und im Vierer ausprobiert werden.

Meldeergebnis ist hier veröffentlicht . . .