Was macht eigentlich?

Letztes Jahr hat es Philipp Maibaum zum Studium nach Bremen verschlagen. Dort hat er sich im Frühjahr den Ruderern des Bremer Sportclubs, die der Kooperationspartner des Bremer Hochschulsports für das Rudern sind, angeschlossen.
Anfang des Jahres konnten die Bremer eine Mannschaft für die Ruderbundesliga (RBL) zusammenstellen und nach einem Jahr Pause wieder Teil der Veranstaltung sein. Über die fünf Rennen konnte sich das Team die Auszeichnung als „beste Newcomer“ 2018 errudern.  Link zu den Berichten des Bremer RBL-Teams . . .

Mitte September erhielt das Team des RBL-Achters eine Einladung zum X-Row in der Schweiz, einer ganz besonderen Herausforderung. Der X-Row ist ein Querfeldein-Rennen über insgesamt 27 Kilometer, die Strecke des X-Row geht von Zug nach Luzern. Da die beiden Städte an  unterschiedlichen Seen liegen, muss das Boot neben den 21  Ruderkilometern in zwei Abschnitten über zusammen sechs Kilometer  getragen werden. Link zum Bericht des Weser Kurier Bremer über den X-Row . . .

Nun sind die Semesterferien für Philipp wieder um und das Studium ruft. Wir wünschen Philipp weiterhin viel Erfolg für Studium und Sport.