Jahreshauptversammlung 2018

Frank Arnold tritt zurück

Nach 13 Jahren Vorstandsarbeit ist Frank Arnold am letzten Freitag vom Amt des Vorsitzenden aus privaten Gründen zurückgetreten. In seinem Geschäftsbericht zog Frank Arnold Bilanz seiner gesamten 9 Jahre als Vorsitzender:

In dieser Zeit wurden Boote im Wert von 176.000 € angeschafft und damit unser Anlagevermögen enorm gesteigert. Das Bootshaus (Dach, Heizung und Fenster) wurde saniert. Die finanzielle Situation ist so gut wie nie. Es konnten viele neue Trainerinnen und Trainer gewonnen werden. Die sportliche Qualität der letzten Jahre konnte erhalten bleiben. Auch konnten viele neue Mitglieder gewonnen werden und die RG ist auf knapp 300 Mitglieder gewachsen. Herrn Kapoor konnte schon 10 Jahre an der HRG gehalten werden, was uns finanziell in all den Jahren sehr weitergeholfen hat. Durch die professionelle Durchführung des Blau Weiß Balls konnte die RG ihren überregionalen Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit steigern.

Weiterhin bedankte er sich ganz herzlich bei allen, die seine und die Arbeit des Vorstands unterstützt haben. Besonders stellte er die vielen Ehrungen für Vereinstreue, Geburtstagseinladungen aber auch vielen traurigen Abschiede von Mitgliedern heraus. Frank Arnold ist stolz und glücklich über seine langjährige Tätigkeit als Vorsitzender. Auch allen Mitstreitern (Vorstand, erweiterter Vorstand, Trainern und allen Helfern) bedankte sich Frank Arnold für die hervorragende Zusammenarbeit:

Es wurde hart diskutiert, aber immer für die Sache – persönliche Befindlichkeiten nach hinten angestellt und Lösungen gefunden. Danke Euch!

Aber er ermahnte auch die Mitglieder:

Es wird schwierig sein einen Nachfolger für den Vorsitzenden zu finden. Behandelt den Vorstand ordentlich, transparent und fair in der Sache. Wenn Ihr konstruktive Kritik übt, dann ist auch eine Lösung von euch sehr hilfreich. Die übriggebliebenen Vorstände sind hervorragende Leute, die mit Herzblut für den Verein kämpfen, so wie ich für die HRG stets gekämpft habe.

Nach den Geschäftsberichten aller Ressorts bedankte sich der Ehrenvorsitzende Dr. Hermann Priester beim gesamten Vorstand und hob anschließend die Verdienste von Frank Arnold hervor.

Auch der neue Jugendvorstand stellte sich den anwesenden Mitgliedern vor: Timo Neumann ist von der Jugendversammlung zum Jugendvorsitzenden gewählt worden. Sein Team wird ergänzt durch Leif Lammerskitten (stellvertretender Jugendvorsitzender), Paul Busch (Veranstaltungswart), Cedereic Deckenbach (Kassenwart), und Anton Gerner (Kinderbeauftragter).

Als außerordentlicher Tagungsordnungspunkt war aufgrund des Rücktritts von Frank Arnold die Neuwahl des Vorsitzenden angesetzt worden. Hermann Priester fragte die Versammlung, ob es Vorschläge für einen Kandidaten gibt oder ob es jemanden gibt, der sich zur Wahl stellt. Beides war nicht der Fall, so dass ab diesem Freitag die Hanauer Rudergesellschaft ohne Vorsitzenden ist.
Der Restvorstand ist vertretungsberechtigt und wird nun die Geschäfte führen. Berthold Ocker, der stellvertretende Vorsitzende Sport, ermahnt die Versammlung:

Das ist eine ernste Situation für den Verein. Jetzt ist jedes Mitglied aufgefordert mitzuhelfen, dass der Verein wieder mit einem kompletten Vorstand arbeiten kann.

Für die Kilometerleistungen wurden Franziska Haslinger, Elke Vinzent, Kim Schuppan, Tim Meier, Horst Außenhof und Herbert Schächtele geehrt.

Am Ende schloss der Ehrenvorsitzende Henrik Lotz die Versammlung mit dem Ruderergruß.